Katzenklo

Ja, die liebe Katzentoilette. Wer sich hier nicht ein paar Gedanken macht, wichtige Tipps beachtet und versucht, seine eigenen Vorstellungen durchzusetzen, der wird schnell sein blaues Wunder erleben. Und das ist nicht wirklich angenehm 😉

Das Katzenklo ist auch für eine Katze ein sehr privater Ort, an den sie durchaus einige spezielle Anforderungen stellt. Ganz wichtig: Zu klein darf das Katzenklo nicht sein! Denn Katzen verrichten gerne ihr kleines Geschäft räumlich getrennt von ihrem großen Geschäft. Ideal wäre es deshalb tatsächlich, wenn man für jede Katze zwei Katzenklos zur Verfügung stellen würde. Da das aber in so mancher Mietwohnung doch eher schwierig sein dürfte, sollte man zumindest eine gewisse Mindestgröße beachten. So kann die Katze das eine Geschäft in die eine Ecke der Katzentoilette machen, und das andere Geschäft in die andere Ecke des Klos.
Wir sind vor einer Weile mal auf ein aus unserer Sicht wirklich sehr schickes Katzenklo umgestiegen, welches auch perfekt in die neue Wohnung gepasst hat. Plötzlich fing unsere Katze aber an, immer wieder vor das Klo zu pinkeln. Oder auch gerne mal mitten ins Wohnzimmer, einmal in unser (!) Bett, und einmal verrichtete sie sogar ihr großes Geschäft mitten im Flur.

Wir haben dann ein größeres Katzenklo gekauft, es sehr häufig gereinigt, und siehe da – seitdem ging nichts mehr daneben.

Das bringt uns zu einem weiteren wichtigen Thema: Die Reinigung.

Ein Katzenklo muss einmal täglich gereinigt werden. Tut man das nicht, so fühlt sich die Katze nicht wohl, und kackt einem im schlimmsten Fall mitten in die Wohnung. (… entschuldigt meine unflätige Ausdrucksweise, aber das beschreibt das unangenehme Ereignis einfach am besten ;-)).
Um das Klo zu reinigen nimmt man eine spezielle Schaufel, durch die das unverbrauchte Katzenstreu durchrieseln kann, und in der nur die verklumpten verbrauchten Brocken hängen bleiben.

In die (menschliche) Toilette sollte man das Katzengeschäft nicht entsorgen, denn das Katzenstreu bildet ja absichtlich Klumpen, wenn es mit Wasser in Berührung kommt. Und das kann die Toilette verstopfen.

Wir haben neben dem Katzenklo, welches im Bad steht, eine Rolle mit so kleinen 5 Liter Mülltüten liegen. Dezent versteckt in einem dekorative Glas. Das Katzengeschäft wird einfach in so eine Tüte geschaufelt, Knoten rein, und ab in den Badezimmermüll. So hat man keine Geruchsbelästigung, aber muss auch nicht jeden Tag den ganzen Badezimmermüll rausbringen.

Bei der Wahl des Katzenstreu hat jeder Katzenbesitzer ( und jede Katze) so seine eigenen Vorstellungen. Wir präferieren Katzenstreu mit „Babypuder -Duft“ in der Katzentoilette. Da riecht man wirklich kaum noch etwas.

Alles in allem also gar nicht so wild.

Hier ist ein Link zu unserem Babypuder-Katzenstreu.

Amazon Auto Links: the template could not be found. Try reselecting the template in the unit option page.

by

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>